.. noch immer am basteln

Nun, dies ist der nächste Beitrag.

Leider nicht einige Minuten später. Auch nicht Stunden später, sondern Tage später!

Man kann tatsächlich einen Blog in 1-2 Stunden erstellen. Allerdings nur wenn man keine eigenen Ansprüche in punkto Gestaltung, Inhalt und Funktionen hat. Wenn man einfach nur drauf los schreiben will.

Nun, ich hatte ja eigene Ideen. Also verbrachte ich 2 Tage damit, ein Theme für die Seite zu finden. Es gibt tausende davon und hunderte Seiten, welche die besten empfehlen und analysieren. Leider war kein einziges dabei, welches allein durch die Detailbeschreibung Aufschluss darüber gegeben hätte, was man damit machen kann: Layout, Farben und viele andere Details. Viele gaukeln eine Super- und kostenlose Seite vor. Nach dem Installieren gibt es dann die Überraschung. Die Seite ist erst nach freischalten von Premium Accounts so richtig funktionsfähig. Dafür reichen meine finanziellen Mittel nicht! Also half nur eines: installieren, ausprobieren, löschen und das Ganze von vorn. Irgendwann, ich war schon teilweise im Themen- Delirium fand ich dann doch ein Theme, welches meinen Ansprüchen zumindest im Groben genügte.

Das ich damit erst einen kleinen Schritt getan hatte, fand ich schnell heraus. Jetzt brauche ich Plugin`s. Dies sind kleine Module, mit welchen man erst bestimmte Funktionen zum Laufen bringt. Damit war für viele Stunden Vollzeitbeschäftigung angesagt. Auch hiervon gibt es tausende. Auch hier hilft nur installieren, ausprobieren…. Dabei kann man zumindest in einigen Bereichen die Auswahl eingrenzen, wenn man erst mal weiß nach welchen Begriffen man suchen soll.

Irgendwann war ich durch das experimentieren so weit, dass ich meinen Tagesablauf wie einen Experimentierkasten wahrnahm.

Schreibe einen Kommentar